Dorint Hotels setzt auf Hybrid Events

Veranstaltungskonzept aktualisiert

Veranstaltungskonzept aktualisiert

Bereits zu Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020 hat die Dorint Hotelgruppe ein Veranstaltungskonzept für Hybrid Events entwickelt, dass sie nun verfeinert haben. Hybride Events sind in den City- und Business-Hotels der Dorint Gruppe in fast jeder Größenordnung möglich. Workshops, Gruppenarbeiten, Kongresse oder auch Veranstaltungen mit Teilnehmern an verschiedenen Standorten können ebenfalls problemlos stattfinden. Mit fünf hybriden Modulen vernetzt Dorint Veranstaltungsteilnehmer an mehreren Standorten. Die Übertragung von Bild und Ton ist dabei standortunabhängig. Die Module reichen von interaktivem und vernetztem Arbeiten mit einem weframe bis hin zu der Vernetzung eines oder mehrerer Dorint Hotels mit virtuellen Teilnehmern.

„Mit unseren Hybrid Events haben wir unser Veranstaltungsangebot modernisiert und zeitgemäß erweitert“, sagt Dorint Geschäftsführer Jörg T. Böckeler über das neue Format. „Unsere „state of the art“-Events sind eine langfristige Ergänzung unseres MICE Angebots, aber ersetzen nicht herkömmliche Tagungen und Workshops in Präsenz, die derzeit aufgrund der Corona-Bestimmungen nicht durchgeführt werden können.“ Die Dorint Hotels kooperieren mit Technikpartnern wie „weframe“, „encore“ und „Kuchem Konferenztechnik“.

www.dorint.com