Nürnbergs Corona-Impfzentrum auf dem Messegelände ist einsatzbereit

Söder und Spahn besichtigen Impfzentrum

Markus Söder (links) und Jens Spahn

Kurz bevor das Corona-Impfzentrum der Stadt Nürnberg auf dem Messegelände ab heute einsatzbereit ist, informierten sich Spitzenpolitiker von Bund und Freistaat über den Stand der Vorbereitungen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder, die Bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml sowie der Nürnberger Oberbürgermeister Marcus König erhielten bei einem Rundgang durch die Halle 3C einen kompakten Gesamtüberblick – von der Registrierung über das medizinische Besprechungszimmer bis hin zum eigentlichen Impfvorgang. Einhelliges Fazit der Politiker gegenüber den beiden Geschäftsführern der NürnbergMesse Dr. Roland Fleck und Peter Ottmann: „Das Impfzentrum ist in Rekordzeit fertiggestellt worden – und damit ab dem 15. Dezember einsatzbereit!“

Die für die Schutzimpfungen ausgewählte Halle 3C der NürnbergMesse ist in den vergangenen Wochen von den Sicherheitsexperten der Messegesellschaft in enger Zusammenarbeit mit Vertretern von Stadt Nürnberg, Feuerwehr, THW, Polizei und Gesundheitsamt zum zentralen Impfzentrum für Nürnberg umgerüstet worden. Professionelle Prozesse und Infrastrukturmaßnahmen sorgen dafür, dass der künftige Impfbetrieb von dem hoffentlich im Laufe des Jahres 2021 wieder einsetzenden Messe- und Kongressgeschäft klar getrennt ist.
Seit heute, 15. Dezember, ist das Impfzentrum für Nürnberg in Betrieb und wird mindestens bis 30. Juni 2021 im Einsatz bleiben. Läuft alles nach Plan, kann das medizinische Fachpersonal in der Halle 3C insgesamt bis zu 1.000 Menschen am Tag impfen.

https://www.nuernbergmesse.de