CCP bereitet sich auf die digitale Eventzukunft vor

Congress Centrum Pforzheim

Foto: Sebastian Seibel

Hybride und digitale Tagungen und Kongresse: Das Congress Centrum Pforzheim (CCP) passt Angebot und Service an die sich verändernden Rahmenbedingungen im MICE-Markt an. „Wir sind davon überzeugt, dass uns Corona auch die nächsten Monate beschäftigen wird, so dass wir nicht so schnell zu herkömmlichen Rahmenbedingungen zurückkehren können“, erläutert Daniel Schuch, Vertriebsleiter des CCP.

Das Team des seit 2019 in den Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim integrierten Veranstaltungshauses hat die etwas ruhigere Zeit genutzt, um sich für hybride und digitale Eventkonzepte neu aufzustellen. „Kongresse, Tagungen und Corporate Events können live oder virtuell stattfinden, oder eben als hybride Variante. Für all diese Eventkonzepte benötigt man neben der Medien- und Streamingtechnik, Know How und Ideen vor allem ausreichend Platz, damit bei der Liveübertragung sich die Referenten, die Organisatoren, Techniker und die Gäste aus dem Weg gehen können. Und diesen Platz finden Sie nicht im eigenen Tagungsraum oder in der Firmenkantine, die sich schon aus akustischen Gründen nicht für Events eignet. So sehen wir unser Kongresszentrum vor allem auch als Location für Events, die trotz aller Einschränkungen stattfinden können.“, erläutert Daniel Schuch.

Dazu gehört auch, dass das CCP-Team bereits bei der Eventplanung berät, konzeptionelle Begleitung bietet und damit den Kunden Sicherheit und Ideen gibt, um digitale oder hybride Veranstaltungen erfolgreich umsetzen zu können. Seit September konnten so bereits mehrere Kongresse und Tagungen im CongressCentrum Pforzheim als hybride Varianten mit Live-Stream stattfinden. Weitere Veranstaltungen sind in Planung.

www.ccp-pforzheim.de