IHK-Lehrgang: Hygiene bei Veranstaltungen

Weiterbildungsangebot von #saveevents

Sicherheit und Hygiene bei Veranstaltungen

Damit Tagungen, Messen, Kongresse und weitere Events auch in Zeiten einer globalen Pandemie sicher stattfinden können, sind besondere Maßnahmen erforderlich. Die Erstellung entsprechender Sicherheits- und Hygienekonzepte ist für Veranstalter und Veranstaltungsstätten Pflicht. Die Initiative #safeevents hat daher gemeinsam mit zahlreichen Praxispartnern und den Verfasser*innen des R.I.F.E.L.-Stufenleitplans unter Mitwirkung des Instituts für Krankenhaushygiene und Infektionskontrolle (IKI) die neue Fachweiterbildung zum*zur „Fachbeauftragten für Hygiene im Veranstaltungswesen“ entwickelt. Die Weiterbildung findet als Zertifikatslehrgang der IHK Gießen-Friedberg in Hessen statt und richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus der Veranstaltungswirtschaft.

Zum Fachwissen, das die Referent*innen während des Lehrgangs vermitteln, gehören die Grundlagen der Mikrobiologie, Infektiologie und Verfahren zur Prävention ebenso wie die Themen Arbeitsschutz und -medizin, Sicherheitsausrüstung, Gesundheitsschutz, Gefährdungsbeurteilungen, Datenschutz, Hygienekonzepterstellung, Lösungen für den Auf- und Abbau, die Fähigkeit zur realistischen Risikobewertung sowie besondere Regelungen zu SARS Cov-2.

Die nächsten Lehrgänge starten am 10. sowie am 24. November 2020 und umfassen jeweils fünf ganztägige Präsenztermine an mehreren Orten in Mittelhessen. Die anschließende Vertiefung der Inhalte im Selbststudium ist ebenfalls Teil der aus insgesamt sieben Modulen bestehenden Fachweiterbildung.

https://www.saveevents.org/de/maßnahmen#worthchecking

https://www.giessen-friedberg.ihk.de/geschaeftsbereiche/bildung/seminare-lehrgaenge/zertifikatslehrgaenge/fachbeauftragte-r-fuer-hygiene-im-veranstaltungswesen/4857034