Veranstaltungswirtschaft aus der Corona-Krise führen

Allianz der Thüringer Veranstaltungswirtschaft gegründet

Foto: congress centrum weimarhalle

Sieben Protagonisten aus der Thüringer Veranstaltungsbranche trafen sich am 15. September 2020 in Erfurt zur konstituierenden Sitzung des Vereins „Allianz der Thüringer Veranstaltungswirtschaft“. Als Vereinszweck wurde auf der Gründungsveranstaltung festgelegt, die Interessen der Veranstaltungsbranche in Thüringen zu vertreten. Das satzungsgemäße Ziel ist, den regelmäßigen fachspezifischen Austausch zu fördern, gegenseitigen Wissenstransfer zu ermöglichen, Erfahrungen zu teilen und die Interessen der Vereinsmitglieder gegenüber der Politik und Institutionen zu vertreten.

Die Allianz der Thüringer Veranstaltungswirtschaft wird von einer Doppelspitze geführt: Ulrike Köppel als Geschäftsführerin der weimar GmbH, die das congress centrum weimarhalle und die Tourist Information Weimar betreibt, und Thomas Günther als Geschäftsführer der Kaisersaal Gastronomie- & Veranstaltungs GmbH. „Nicht zuletzt die aktuelle Situation hat unsere Branche näher zusammenrücken lassen“, erklärt Ulrike Köppel den Hintergrund der AVwT- Gründung. „Unsere erste große Aufgabe ist es, gemeinsam mit der Thüringer Landesregierung Mittel und Wege zu finden, wie wir die Thüringer Veranstaltungswirtschaft aus der Corona-Krise führen und ihr Überleben sichern können“, ergänzt Thomas Günther. Die Allianz ist offen für alle natürlichen und juristischen Personen, die ihren Firmensitz oder ihren Tätigkeitsschwerpunkt in Thüringen haben.

http://www.messe-erfurt.de