re:publica gibt neues hybrides Format bekannt

Einen Monat lang re:publica Campus

Einen Monat lang re:publica Campus

„Mit dem re:publica Campus starten wir ein völlig neues Format in Berlin. Ich bin sehr aufgeregt und gespannt darauf wieder einen Prototypen zu gestalten und zu testen – Mit Allen für Alle!“, so Andreas Gebhard, re:publica-Mitgründer und Geschäftsführer. „ Auch die re:publica muss sich im Jahr 2020 neu erfinden. Daher bieten wir mit dem #rpCampus noch eine weitere Plattform, um sich zu vernetzen und euren und unseren Inhalten Gehör zu verschaffen.“

Vier Themenwochen widmen sich vom 6. September bis zum 4. Oktober 2020 jeweils unter einem Schwerpunktthema den aktuellen Debatten unserer Zeit. (Werk)täglich, jeweils von 17-20 Uhr, wird auf der Online-Plattform campus.re-publica.com sowie auf YouTube ein kostenfreies digitales Programm mit live-gestreamten Kurzvorträgen, Panel-Diskussionen, Interviews und Tutorials präsentiert. In digitalen Diskussionsräumen, den Deep Dives finden Q&As mit den beteiligten Sprecher*innen statt.

Jede Themenwoche endet mit einem Werkstatt-Tag, an dem das digitale Programm um ein analoges Format ergänzt wird: im Rahmen einer Corona-konformen, hybriden Veranstaltung, für die sich interessierte Teilnehmer*innen anmelden können, werden Diskussionen zusammengeführt und Synergien zwischen den Teilnehmer*innen und den Akteur*innen des Programms hergestellt. Eine denkmalgeschützte Fabrikhalle in Berlin-Neukölln dient als Kulisse für die Aufzeichnungen und Livestreams der digitalen Inhalte des #rpCampus und ist der Ort, an dem die hybriden und analogen Formate unter strenger Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften stattfinden.

Parallel zu den Themenwochen ist hier auch eine interaktive Ausstellung installiert, die dazu einlädt, während des gesamten Zeitraums (6.9.- 02.10.2020), sonntags bis donnerstags von 16-20 Uhr vor Ort (nach vorheriger Online-Registrierung) besucht zu werden. Sie steht unter dem Motto „Netz Werke – Eine Ausstellung zum Leben im Netz“ und ist Teil des von der republica GmbH umgesetzten Projektes Netzfest. „Netz Werke“ zeigt die bunte Vielfalt einer vom Leben im Netz beeinflussten und inspirierten Kultur. Die Ausstellung greift spielerisch technische Phänomene auf und öffnet den Blick in die Windungen und Knotenpunkte eines unsere Lebenswelt durchdringen Netzes.

campus.re-publica.com